@import((rwml-menu))
artist-header

Monika Bürk-Finkbeiner Drehtänzerin

Monika Bürk-Finkbeiner ist eine Drehtänzerin aus dem Schwarzwald. Seit vielen Jahren begleitet sie mit ihren anmutigen Tänzen die Konzerte von Lex van Someren.

Monika sagt über sich:

"Nach einem mich prägenden Leben habe ich gelernt loszulassen. Ich habe meinem Inneren Kind mehr Freiraum gegeben, vertraute dem Himmel und neue Energien wahrer Freude durchfluteten mich. Daraus entfaltete sich 2009 mein Drehtanz.

Beim Osterkonzert 2007 in der Spitalkirche Baden-Baden begegnete ich Lex van Someren zum ersten Mal. Ich war hin und weg, denn seine Musik auf der AUM-CD hatte mich in meiner schwersten Zeit zwei Jahre zuvor getragen. Ich meldete mich gleich zu seinem nächsten Seminar „Tanz und Klang der Seele“ an, wo er mich in seinen Chor aufnahm.

Die Mitwirkung bei der zauberhaften „Traumreise“-Tournee begann für mich noch im selben Jahr als Chormitglied. Von 2009 bis 2014 war ich als Drehtänzerin bei allen Tourneen mit eingebunden. Mit großer Dankbarkeit schaue ich auf diese erlebnisreichen Jahre zurück.

Durch den immer größer gewordenen Zuspruch unserer privaten - 2013 eingeweihten - Friedenskapelle St. Katharina im Spinnerhof (mein elterliches Zuhause) oberhalb des schmucken Fachwerk-, Blumen- und Weindorfes Sasbachwalden, eröffnete sich für mich durch die Betreuung dieser Kapelle ein zunehmend erfüllendes Aufgabengebiet (siehe www.friedenskapelle-sankt-katharina.de)."

Lex sagt:

"Monika ist mit ihrer wundervollen Ausstrahlung und anmutigen Drehtänzen eine große Bereicherung für meine Konzerte. Wenn ich singe und sie neben mir tanzt, dann fühle ich, wie die Musik und der Tanz miteinander verschmelzen. Ihre Drehtänze öffnen einem das Herz und die Seele auf eine unnachahmliche Art und Weise. Zusammen mit meiner Musik wirkt es wie eine Lobpreisung (Gebet) in Bewegung."

My Image

Monika Bürk-Finkbeiner Derwish-dancer

Monika Bürk-Finkbeiner is a Derwisch-dancer, who originates from the German Black Forest (Schwarzwald) region. With her captivating dances, she has been an inspiring part of Lex van Someren’s concerts for many years.

Monika about herself:
"After a life filled with formative experiences, I have learned to let go. I decided to give my inner child more freedom and learned to trust the heavens, which filled me with new energy and allowed true joy to flow through me. In 2009, this resulted in my rotating dances.”

During an Easter concert of 2007 in the Spital-Church of Baden-Baden, I met Lex van Someren for the first time. I was exhilarated to meet him, as the music of his AUM-CD had carried me through a very tough period in my life two years earlier. I immediately enrolled in his next seminar „Dance and the Sound of the Soul“, after which he invited me to become part of his choir.

My collaboration in the magical „Traumreise“-Tour began that same year as a choir member. And from 2009 to 2014, I was part of all his tours as a Derwisch-dancer. I look back on these eventful years with a great amount of gratitude.

Because of the increasing interest in our private St. Katharina Peace Chapel – inaugurated in 2013 and part of the ‘Spinnerhof‘ (my parental home), which lies in the hills overlooking the picturesque timber-, flower-, and wine village of Sasbachwalden, a new and increasingly fulfilling task opened itself, as I took on the role of caretaker of the chapel." (For more information, go to www.friedenskapelle-sankt-katharina.de)

Lex about Monika:
"With her wonderful aura and her magnificent rotating dances, Monika is a great addition to my concerts. When I sing and she dances next to me, I can feel how music and dance merge and become one. Her rotation dances open the heart and soul in an inimitable way. Combined with my music, it feels like prayer in motion."

Stacks Image 1394370

Die Mitwirkung bei der zauberhaften „Traumreise“-Tournee begann für mich noch im selben Jahr als Chormitglied. Von 2009 bis 2014 war ich als Drehtänzerin bei allen Tourneen mit eingebunden. Mit großer Dankbarkeit schaue ich auf diese erlebnisreichen Jahre zurück.

Durch den immer größer gewordenen Zuspruch unserer privaten - 2013 eingeweihten - Friedenskapelle St. Katharina im Spinnerhof (mein elterliches Zuhause) oberhalb des schmucken Fachwerk-, Blumen- und Weindorfes Sasbachwalden, eröffnete sich für mich durch die Betreuung dieser Kapelle ein zunehmend erfüllendes Aufgabengebiet (siehe www.friedenskapelle-sankt-katharina.de)."

Lex sagt:

"Monika ist mit ihrer wundervollen Ausstrahlung und anmutigen Drehtänzen eine große Bereicherung für meine Konzerte. Wenn ich singe und sie neben mir tanzt, dann fühle ich, wie die Musik und der Tanz miteinander verschmelzen. Ihre Drehtänze öffnen einem das Herz und die Seele auf eine unnachahmliche Art und Weise. Zusammen mit meiner Musik wirkt es wie eine Lobpreisung (Gebet) in Bewegung."