@import((rwml-menu))
artist-header

Annette Rappenecker Gesang

stand bereits mit 11 Jahren als Solistin auf der Bühne.
Mit ihrer Stimme und vollem Engagement begeisterte sie bei Fernseh- und Radio-Sendungen, zahlreichen Live-Auftritten, Werbe-Jingles und CD-Produktionen. Ihre Stimme färbt Aufnahmen von bekannten Größen wie Nino de Angelo, Bandit, Bürger Lars Dietrich, die Uliz oder Lex van Someren.
„Popstars“-Juror Dieter Falk holte sie in sein Studio, um dem Titelsong des deutschen Kinofilms „Marlene Dietrich“– gleich als ganzer Chor - ihre Stimme zu geben.
Neben ihrer musikalischen Reise nach Brasilien, dem Live-Auftritt beim MTV-Phoenix-Festival in England und im legendären Jazz-Café in London sowie dem Dreh eines Videoclips in Bangkok prägt jedoch ein Erlebnis ganz besonders ihr stimmliches Leben:
Mit „The Phlow“ war sie 6 Wochen lang in 35 Konzerten Special Guest der „fantastischen Vier“ auf deren „Lauschgift“-Tour durch Deutschland, Österreich und die Schweiz.
Ob deutsche Volksmusik, Hiphop, Soul, Bigband, Esoterik, Rock, Irish Folk oder Reggae – immer wieder begegnet man ihrer Stimme.
So auch beim „Comeback-Fight 2007“ von Henry Maske, wo sie dessen Einzugs-Hymne „Cursed to fight“ gemeinsam mit ausgewählten Künstlern gesungen hat.
Gemeinsam mit high vocality begeisterte sie im Juni 2009 rund 1500 Zuhörer beim Finale des Konzertes von zweifachem Grand-Prix-Gewinner und Weltstar Johnny Logan im Dome des Europapark Rust.
Musik ist ihre Leidenschaft, dies beweist sie immer wieder auch als Komponistin. So schrieb sie z.B. 2008 für ihren Mann die Ballade „Mein Glück“

My Image

Annette Rappenecker singer

was a solo singer on stage at the early age of 11.

Countless appearances followed, first in Germany, and later, in all of Europe.
Telecasts and radio transmissions, numerous live appearances, advertising jingles, and CD productions made her name popular, also with insiders of the music business.
Her voice tints productions from well-known stars like Nino de Angelo, Bandit, Bürger Lars Dietrich, Uliz, or Lex van Someren.

She also lent her voice in the title song of the German film "Marlene Dietrich".
Besides her musical trips to Brazil, the live appearance with the MTV Phoenix Festival in England, and the production of a video clip in Bangkok, one experience particularly shapes her vocal life:
With "The Phlow", she was on tour for 6 weeks and for 35 concerts as a special guest for the "Fantastischen Vier" on their "Lauschgift"-Tour of Germany, Austria, and Switzerland. Since 2003 she has dedicated herself to the music group „high vocality“ , with whom you can experience her, live and in studio.

Stacks Image 1394013